Friedrich-Reinsch-Haus


Das Friedrich-Reinsch-Haus, Ort der Generationen und Kulturen, ist eine Begegnungsstätte für die Menschen am Schlaatz. Ihre vielfältigen Interessen, Wünsche und Ideen sind es, die das Haus lebendig machen – und durch ihre ehrenamtliche Mitarbeit täglich neu verwandeln.

Das Haus wird zum vertrauten Wohnzimmer des Stadtteils, wenn Nachbarn miteinander plaudern, Jung und Alt einander zuhören, Nationalitäten sich kennen und verstehen lernen.

Das Haus wird zur betriebsamen Werkstatt, wenn Ideen geschmiedet, Probleme angepackt, Chancen ausgelotet, wenn Brücken in die Zukunft gebaut und erprobt werden. Es wird zur bunten Bühne für Geselligkeit, zum Marktplatz gegenseitiger Hilfe, zur Kontaktbörse, zum Beratungsort – zum zweiten Zuhause, in dem man Heimat und Freunde findet.

Das Friedrich-Reinsch-Haus bietet Menschen Raum, die sich einbringen und aktiv werden.

 

Am 16. November 2012 hat der Oberbürgermeister Jann Jakobs die Begegnungsstätte im Schlaatz umbenannt und enthüllte am Eingang des Hauses ein großes Schild mit dem neuen Namen - Friedrich-Reinsch-Haus. Friedrich Reinsch, Gründer und langjähriger Leiter des Hauses im Milanhorst 9, verstarb im vergangenen Dezember im Alter von 67 Jahren unerwartet. 

 

Kontakt

Adresse: 
Milanhorst 9
14478 Potsdam
Kontaktperson: 
Doreen Wagner und Katrin Binschus-Wiedemann
Telefon: 
0331 - 55 041 69
Fax: 
0331 - 58 396 48