Mieterclub Schilfhof 20

Bild des Benutzers Mieterclub Schilfhof 20

Licht und Schatten

Es ist ein Haus man könnte sagen

ein Buch mit 7 Siegel und 1000 Fragen.

Menschen unterschiedlichster Art,

mehrsprachig, robust und auch zart.

Ein kunterbuntes Leben und Treiben,

sollte da man nicht wohnen bleiben?

Doch leider jahrein und jahraus

verlassen viele Mieter dieses Haus.

Eine riesige Gemeinschaft soll es sein,

mit lösbaren Problemen für Groß und Klein.

Da kam doch jemand auf die Idee,

wir gründen einen Mieterclub, juch he.

Es brauchte freilich etwas Zeit,

doch seit Oktober 2008 sind wir bereit.

So haben 4 Mieter nur eines im Sinn –

eine Gemeinschaft, wie kriegen wir das hin?

Mit viel Arbeit, Geschick und Zuversicht

ist der Mieterclub bald des Meisters Schmied.

Wir lassen uns nicht unterkriegen

-und getreu unserem Motto

R e d e n - H a n d e l n – W o h l f ü h l e n –

werden wir viele Hürden besiegen.                   (Petra Sell)

 

 

Der Mieterclub Schilfhof 20 ist kein eingetragener Verein und keine Organisation. Allerdings in seiner Struktur und Arbeit diesen ähnlich. In der Anfangszeit hieß es schlicht Mietergemeinschaft, welche in den Jahren 1984/85 Bestand hatte und sich leider zu früh auflöste.

Im Februar 2008 begangen Mitarbeiter vom Haus der Generationen und Kulturen im Hochhaus mit einer Umfrage zum Thema „Wie wohl fühlen wir uns in unserem direkten Umfeld und am Schlaatz“. Viele Mieter gaben an, dass die Anonymität in den Folgejahren der Modernisierung Einzug hielt.

Der Auswertung der Umfrage folgten eine Organisationsrunde, eine Hauskonferenz und die Gründung des MCS20. Von da an standen wir mit der GEWOBA in engen Kontakt.

Die offizielle Einweihung mit symbolischer Schlüsselübergabe für unser Domizil feierten wir am 08. März 2010. Unsere Zielsetzung ist eine große Herausforderung, denn Menschen mit unterschiedlichen Nationalitäten das Gefühl der Zusammengehörigkeit zu vermitteln, ist keine leichte Aufgabe und nur mit Ausdauer zu bewältigen. Schon anderthalb Jahre später wurden wir mit dem Integrationspreis der Stadt Potsdam ausgezeichnet. Die Jury wählte uns auf den 2. Platz. Für uns ein Beweis und Ansporn zugleich, dass Integration lebt und aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken ist.

Die Palette unserer Aktivitäten ist breit gefächert. Ausstellungen, Beratungen, Sommer- und Herbstfeste sowie die einzelnen Clubs, von Mietern geleitet, geben uns die Möglichkeit sich näher zu kommen und besser kennen zu lernen.

 

Neuigkeiten von diesem Kiezreporter

Mit neuem Schwung ins Jahr 2013

Kiezreporter // Mieterclub Schilfhof 20 // 07.01.2013

Allen Lesern ein frohes, erfolgreiches und gesundes neues Jahr 2013

weiterlesen

Impressionen vom Sommerfest im Schilfhof 20

Kiezreporter // Mieterclub Schilfhof 20 // 23.08.2012

5. Sommerfest im „Lustgarten des MC S20“

(die Grünfläche an der südlichen Giebelseite unseres Hauses)

 

weiterlesen

Wieder eine Runde geschafft!

Potsdam von oben betrachten...

Kiezreporter // Mieterclub Schilfhof 20 // 05.06.2012

und den herrlichen Ausblick genießen. Dieses Angebot nutzten 50 Besucher/-innen beim Sommerfest im Schlaatz. Unter ihnen auch Potsdamer/-innen aus anderen Wohngebieten.

weiterlesen

Oberbürgermeister Jann Jakobs im Lustgarten des MCS20

Unsere neuen Kiezreporter...

Kiezreporter // Mieterclub Schilfhof 20 // 29.04.2012

...sind Mieterinnen und Mieter des MCS20. Über Ihre Arbeit und den Spaß, den sie dabei haben, können Sie im Profil des MCS20 lesen.

weiterlesen